Neugierig auf die Formula Student Team Delft und unsere Rolle als Sponsor des Prüflings? Klicken Sie hier, um sich über Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen rund um das Formula Student Team zu informieren.


rollout-4.jpg
Foto: worcflow.nl


02-07-2021
Gewinnspiel-Update

In diesem Sommer werden wir drei Wettbewerbe besuchen:

Formula Student Niederlande - TT-Strecke Assen, NL - 4.-8. Juli
Formula Student Austria - Red Bull Ring, AT - 25.-29. Juli
Formula Student Germany - Hockenheimring, DE - 16.-21. August

Für die Formula Student Niederlande wird unser Auto noch nicht ganz fertig sein. Aufgrund von Engpässen bei elektronischen Bauteilen, unserem kürzlichen Umzug und eingeschränktem Zugang zu den Werkstätten während der Pandemie sind sowohl intern als auch extern Verzögerungen in unserer Produktion und Montage aufgetreten. Wir haben dieses Problem angegangen, indem wir unsere personellen und zeitlichen Ressourcen neu bewertet haben und beschlossen, uns auf die kritischen Komponenten des Autos zu konzentrieren. Es ist uns gelungen, sicherzustellen, dass alle kritischen Komponenten rechtzeitig fertig sind, aber wir haben vor allem bei unserer Aerodynamik-Produktion Verluste gemacht. Dies bedeutet zwei Dinge; unser Auto wird bei unserem ersten Rennen nicht sein volles Abtriebspotenzial ausschöpfen und wir werden auch nicht die Endplatten des Front- und Heckflügels nutzen können, um unsere Sponsoren hervorzuheben. Als Dankeschön für alle Sponsoren, auch während des ersten Rennens in Assen, haben wir ein brandneues Sponsorenbanner erstellt, das das Auto begleiten wird. Wir tun alles in unserer Macht Stehende, um unsere geliebten Sponsoren so gut wie möglich zu präsentieren. In der Zwischenzeit werden unsere Produktionsteams Tag und Nacht daran arbeiten, unser komplettes Aerodynamik-Paket fertigzustellen, damit wir unser komplettes Auto zeigen können, wenn wir für unser zweites Rennen ausrollen; Formula Student Österreich. Wir hoffen, Sie haben Verständnis für unsere Entscheidung und hoffen, dass wir während der Rennsaison auf Ihre Unterstützung zählen können!

Bei Fragen zur Sponsorenpräsenz oder unserer bevorstehenden Wettkampfsaison steht Ihnen Sander Althuis (+31 6 5722 0973) gerne zur Verfügung.


02-07-2021
Team-Update

Beim Schreiben des letzten Newsletters Ende Mai dachten wir, dass dieser Monat sehr arbeitsreich war. Nun, dieser Rekord wurde definitiv im Juni gebrochen. Wir begannen im Juni mit der Montage unserer Kühler, gefolgt von einem vollständigen Test unseres Kühlsystems. Das war erfolgreich und wir fuhren damit fort, unsere Motoren zusammenzubauen, Kabelbäume zu bauen und unseren Akku und andere Elektronik zu testen. Dies war erfolgreich, aber wir warteten noch auf weitere elektronische Komponenten.

In der Zwischenzeit haben wir in unserer Abteilung Fahrwerk & Antriebsstrang große Fortschritte gemacht, so dass wir am 16. Juni unser Auto zum ersten Mal auf eigenen Rädern auf den Boden gestellt haben. Es wurde keine Zeit verschwendet und in der Nacht zum 19. Juni hatten wir unseren ersten vollständigen Integrationstest. Dies ist ein Test der gesamten Fahrzeugelektronik, sowohl LV als auch HV, integriert, aber außerhalb des Autos. Das funktionierte reibungslos und am nächsten Morgen bauten wir unseren Testaufbau ab und begannen mit dem Zusammenbau der gesamten Elektronik im Auto. Das hat ein paar Tage gedauert und nach einigen Anpassungen und letzten Debugging sind wir die ersten Meter unseres brandneuen DUT21 Elektro-Rennwagens gefahren! Dies war ein ganz besonderer Moment, auf den jedes Teammitglied seit Beginn des akademischen Jahres hingearbeitet hatte.

Was wir jetzt machen, sind die letzten Vorbereitungen vor der Formula Student Netherlands, dem Auftaktrennen der Sommersaison 2021. Tihs geht es darum, das Auto fertigzustellen, unseren Team-Truck einzupacken und unsere Strategie für das Rennen zu planen. Im nächsten Update werden wir euch über unsere Ergebnisse informieren!

Sander Althuis

dutjuli-1.jpg


07-06-2021
Team-Update

Oh Junge, was war das für ein Monat! Im vergangenen Mai haben wir beim Bau unseres DUT21-Autos extreme Fortschritte gemacht. Alles fügt sich zusammen und die kleinen Teile beginnen sich zu einem größeren Ganzen zu verbinden. Schließlich wird das Chassis mit der diesjährigen Lackierung umhüllt. Wie Sie vielleicht aus früheren Jahren wissen, sahen die DUT-Autos immer konkurrenzfähig, aggressiv und bereit, der beste Rennwagen auf der Strecke zu sein. Das Team, das für die Lackierung verantwortlich ist, hat sehr hart gearbeitet, um sicherzustellen, dass diese Hauptpfeiler der DUT-Vision durch die Lackierung unseres DUT21-Autos umgesetzt werden. Als nächstes werden viele unserer geliebten Sponsoren in das Auto aufgenommen! Für die Öffentlichkeit, unsere Partner, Familie und Freunde wird die Lackierung beim Rollout des DUT21-Autos enthüllt. Eine Bekanntgabe des Rollout-Termins folgt in Kürze!

Derzeit ist die DUT-Fabrik Tag und Nacht besetzt. Jeder leistet seinen Beitrag und leistet zusätzliche Arbeit, damit das Auto bereit ist für seinen ersten Wettkampf: Den FSN am 4. Juli. Die Arbeit des gesamten Teams wird sehr geschätzt, umso mehr in diesen wichtigen und stressigen letzten Momenten. Wie auch immer, wir wissen, wozu unser Team fähig ist, und wir wissen, dass sie es schaffen und das schnellste und beste DUT-Auto bauen können, das je gebaut wurde. Die Begeisterung wächst und wir freuen uns sehr, dass das gesamte Projekt nach fast einem Jahr endlich wirklich zusammengewachsen ist.

Team-Manager – Jasper Hagesteijn

 fstd-1.jpg
 Ein kleiner Vorgeschmack auf unsere Chassisfarben!

fstd-2.jpg
Doch bevor das Chassis gewickelt werden konnte, mussten noch einige Vorbereitungen getroffen werden. Ein Vorteil dieser ABEK1-Gasfilter ist jedoch, dass sie auch vor Corona-Infektionen schützen

fstd-3.jpg
Und der Hauptrahmen, der auch im Newsletter des letzten Monats vorgestellt wurde, wurde zusammengeschweißt und im Chassis platziert

fstd-4.jpg
Den Rest unserer Teile halten wir vorerst geheim, aber das können wir euch zeigen: unsere Stützen, die die Verbindung zwischen unseren Aufhängungsstangen und unseren Laufrädern bilden. Gleichzeitig beherbergen sie auch unser Planetengetriebe


04-05-2021
Team-Update

Die Planung des DUT21 läuft auf Hochtouren; Da sich die Testzeit in den letzten Jahren als kritisch erwiesen hat, tun wir alles, um so schnell wie möglich dieses schöne Auto zu fahren!

Die letzten Kohlefaserschichten werden auf die Innenhaut des Chassis aufgetragen, das nächste Woche aus der Form kommt. Mit einem schönen nackten Chassis zum Arbeiten geht es darum, dieses Tempo zu beschleunigen. Nachdem die Nachbearbeitungsphase abgeschlossen ist, wird die Lackierung aufgebracht und alle Teile und Komponenten werden zusammengebaut. Dies führt mich zu weiteren spannenden Themen.

Da die meisten unserer Mitglieder technische Arbeiten am Auto durchführen, gibt es auch eine Gruppe, die sich intensiv mit dem Design der Lackierung beschäftigt. Bei der Gestaltung der Lackierung geht es darum, Farben und Designs zu wählen, die das Auto hervorheben und es aggressiv und kampfbereit aussehen lassen, aber es geht auch darum, das endlose Puzzle zu vervollständigen, unsere geliebten Sponsoren auf dem Auto zu präsentieren. Wie das Auto aussehen wird, bleibt vorerst ein Geheimnis, wird aber beim Rollout des DUT21 enthüllt. Bekanntgabe des Rollout-Datums und -Formats folgt in Kürze!

Mit der Entwicklung des Chassis sind auch andere Abteilungen bereit für die Montagephase. Die Mechaniker-Crew erweitert ihre Teilesammlung jeden Tag, indem sie Aluminiumbrocken in kleinere Aluminiumbrocken verwandelt. Auch die Kollektion der verarbeitungs- und montagefertigen Kohlefaser-Flügel wächst mit dem Tag. Und natürlich die Embedded-Abteilung, die derzeit das komplette Fahrzeug-Setup außerhalb des Autos testet und unsere neue Software und PCBs implementiert.

Freuen Sie sich auf einen spannenden Monat, in dem alles aus dem vergangenen Jahr zusammenkommt!

Sehen Sie sich hier noch einmal die Design-Enthüllung unseres DUT21-Autos an!

Team-Manager – Jasper Hagesteijn


04-05-2021
Haben Sie schon einmal von „Debulking eines Laminats“ gehört? Es ist, was wir auf diesem Bild tun, das Debulking unseres Chassis. Wir bauen einen vollen Vakuumbeutel um und innerhalb unseres Chassis und ziehen die gesamte Luft heraus. Dadurch werden die Kohlefaserschichten komprimiert, wodurch sichergestellt wird, dass sich keine Luft zwischen den Schichten befindet und das Endprodukt korrekt ausgehärtet wird.

Unser "Hauptreifen": der wichtigste Überrollschutz unseres Autos. Bei einer Schwerpunkthöhe von nur 275 mm ist es sehr unwahrscheinlich, dass unser Auto jemals überschlägt, aber dieses Teil schützt unseren Fahrer in einem solchen Fall. Der Reifen unterliegt einigen strengen Regeln und wir freuen uns, den produzierten Reifen für den Einbau in unser Chassis bereit zu haben.

Unsere Chief Aerodynamics zeigt unsere schönen Heckflügelelemente. Sie sind die leichtesten, die wir je gebaut haben, und liefern einen wesentlichen Teil des Abtriebs unseres Autos. Sie werden in unserem DRS (Drag Reduction System) verwendet; Durch Variation des Anstellwinkels dieser Elemente können wir den Luftwiderstand unseres Autos reduzieren, wenn wir nicht so viel Abtrieb benötigen wie in Kurven.


04-03-2021
Produktions-Update

Während die Produktionsphase in vollem Gange ist, ist jeder Tag mit neuen aufregenden Dingen gefüllt. Kein Tag im Büro ist wie der andere! An einem Tag werden frische Schaumstoffprofile, die das Herzstück unserer aerodynamischen Flügel bilden, direkt aus der CNC-Maschine ins Büro gebracht, am anderen Tag hören wir das Geräusch unserer Elektromotoren, die ein 22-minütiges Langstreckenrennen simulieren. Ganz zu schweigen von der konstanten Leistung unserer „Mechaniker-Crew“, die auf unserer Dreh- und Fräsmaschine Aluminiumteile fertigt. Lassen Sie uns die einzelnen Abteilungen durchgehen, um schnell zu erfahren, was sie derzeit tun.

Die Chassis-Abteilung beschäftigt sich schon seit geraumer Zeit mit dem Laminieren von Kohlefaser. Die „Laminier-Crew“ hat sich versammelt und Nachtschichten sind nichts Besonderes mehr. Aktuell arbeitet die Kaschiercrew an der Außenhaut unseres aktuellen DUT21 Chassis! Außerdem sind sie damit beschäftigt, unsere SES-Genehmigung (Structural Equivalency Spreadsheet) abzuschließen. Dies beinhaltet die rechnerische Modellierung aller Kohlefaserplatten in unserem Chassis, aber auch reale Tests, bei denen Proben unseres Chassis Crashtests unterzogen werden. Dieser Prozess wird vom Formula Student-Wettbewerb verlangt, um sicherzustellen, dass jedes Chassis stark genug ist, um einen Fahrer sicher unterzubringen.

Die Aerodynamik-Abteilung war ein königlicher Lieferant der Laminier-Crew, während sie auch noch ihr Design fertigstellte! Die aerodynamische Form ist nun finalisiert, es fehlen nur noch ein paar kleine Anpassungen an der Struktur der Flügel. Aber die Produktion hat bereits begonnen; MDF-Formen wurden CNC-gefräst, in denen wir unsere Flügel laminieren, und auch die Schaumstoffkerne für die Innenseite der Flügel werden gerade hergestellt. Jetzt fehlt nur noch das Laminieren und Aushärten aller Komponenten.

Auch die Abteilung Fahrwerk und Antrieb verbucht große Erfolge. Einerseits haben sie viele ausgelagerte Komponenten, noch mehr als in den Vorjahren. Diese Teile erfordern viel Aufmerksamkeit, um sicherzustellen, dass alle Modelle und Zeichnungen korrekt und vollständig sind. Die meisten Teile sind jetzt fertiggestellt, es werden nur noch einige letzte Berechnungen durchgeführt, um sicherzustellen, dass das von uns gesendete Design in unserem Auto funktioniert. Auf der anderen Seite steht die Eigenfertigung, für die wir in diesem Jahr eine eigene Mühle und Drehmaschine angeschafft haben. Sie wurden in unserer Werkstatt aufgebaut und die Mechaniker-Crew fertigt bereits Teile darauf!

Die Abteilung Motorcontroller hat in letzter Zeit ihren Versuchsaufbau erweitert, zum Beispiel um eine leistungsstarke Stromversorgung. Das hat die Dinge wirklich ins Rollen gebracht, und unsere Motorsteuerungen werden jetzt mit verschiedenen Kombinationen von hoher und niedriger Leistung, hoher und niedriger Drehzahl und den Zuständen regenerativer und normaler Leistung getestet. Die Leiterplatten für unser Auto werden in den nächsten Wochen produziert. Sie sind denen sehr ähnlich, mit denen wir jetzt Tests durchführen, und das Design wird diese Woche von unserem Sponsor TBP zur Überprüfung verschickt. Dann werden sie produziert, montiert und geliefert, um mit dem Integrationstest zu beginnen!

Der Akkumulator ist ein weiteres großes Ding, das einen guten Teil unserer Produktionsressourcen beansprucht. Alle 288 Zellen pro Akku, von denen wir 2 bauen werden, müssen zusammengeschweißt werden. Die Zellen sind auch in separate Module unterteilt, die kleinere Gehäuse aus Glasfaser sind. Acht dieser Module werden zu einem Akku mit einer Spannung von fast 600 Volt zusammengefügt. Der Herstellungsprozess muss mit viel Sorgfalt und Sicherheitsvorkehrungen erfolgen, um einen zuverlässigen und sicheren Akkumulator bauen zu können.

Schließlich haben wir noch die Embedded-Abteilung, die sich grob in drei Bereiche unterteilen lässt, von denen die Verdrahtung an erster Stelle steht. Die Kabelbäume sind das Nervensystem unseres Autos, das alle elektronischen Komponenten miteinander verbindet. Das Design ist fertig und die ersten Teile des Webstuhls wurden bereits produziert! Der zweite Teil von Embedded sind PCB's, also das Design und die Produktion aller Leiterplatten in unserem Auto. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit TBP und Eurocircuits, und die ersten V1s des DUT21-Jahres werden in wenigen Tagen erscheinen! Dann haben wir Software. Bei Software wird nicht so viel zwischen Design und Produktion unterschieden wie bei anderen Abteilungen, die seit Anfang des Jahres Code testen und schreiben! Wenn unsere neuesten Leiterplatten auf den Markt kommen, werden sie gründlich getestet und zusammen mit Antriebsstrang- und Motorsteuerungen ein zuverlässiges und schnelles elektrisches System erhalten.

Abschließend hoffen Sie, dass Sie hier etwas Neues und Spannendes gelesen haben. Die kommenden Monate werden die lustigsten des Jahres sein; wir werden sehen, wie alle DUT21-Teile hergestellt werden, wir sehen, wie Unterbaugruppen und Baugruppen zum Leben erweckt werden und dann werden wir die ultimative Belohnung haben; das DUT21-Auto. Ich möchte allen unseren Sponsoren danken, die uns helfen, dieses Auto zu verwirklichen; Sie sind wirklich entscheidend für unseren Erfolg und ich bin zuversichtlich, dass wir zusammen ein erfolgreiches Team haben!

Finanz- und Supply Chain Manager - Sander Althuis


04-03-2021
Team-Update

Mit dem in der Design-Präsentation enthüllten Design des DUT21 geht das Team nun schnell voran. Fast alle Entwürfe sind fertig und die Produktion hat begonnen. Sander wird später mehr darüber erzählen. Wie Sie wissen, hatte unsere Chassis-Produktion bereits begonnen und ich kann sagen, dass es ein sehr spannender Prozess ist, zu sehen und zu sehen, wie der DUT21 Gestalt annimmt.

Noch mehr Fortschritte macht die Abteilung Motorcontroller. Wir haben unseren ersten Autocross- und Dauerlauf auf unserem Prüfstand geschafft, was eine absolut erstaunliche Leistung ist!

Diese kommenden Monate werden Monate der Produktion, der engen Planung und natürlich vieler cooler Autokomponenten sein. Wir freuen uns auf die kommenden Monate und hoffen, Sie online oder offline zu sehen!

Team-Manager – Jasper Hagesteijn


31-12-2020
Vor nicht allzu langer Zeit hatten wir unser Fernsehdebüt im 'Formula 1 Café'. Nun wurden Aufnahmen für einen zweiten Fernsehauftritt gemacht! Diesmal für die Sendung 'Klaas Kan Alles'. Wir sind Teil einer Sektion namens 'The Duel'. Klaas van Kruistem, der Moderator der Sendung, fordert einen weiteren bekannten Niederländer zum Duell heraus. Vor unserem Auftritt wird der DUT19 in diesem Spiel vorgestellt. Klaas und sein Herausforderer Buddy Vedder (niederländischer Schauspieler/Moderator) werden um die schnellsten Rundenzeiten kämpfen. Die Sendung wird am 23. Januar um 19:25 Uhr auf NPO 3' ausgestrahlt

Jasper Hagesteijn - Team-Manager DUT21


03-11-2020
Klicken Sie hier um den neuesten Newsletter des FSTD zu lesen, der ein Covid-Update und ein Projekt-Update enthält.


04-06-2020
In letzter Zeit war es leiser als Sie es von uns gewohnt sind. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir nicht hinter den Kulissen mit dem Team, dem Online-Wettbewerb und anderen Aktivitäten beschäftigt sind!

In einer Zeit ohne Formel-1-Rennen suchen die Menschen ständig nach anderen Möglichkeiten, um Renninhalte zu erstellen. Das bekannte Formel-1-Café hat sich daher an uns gewandt, um einen Artikel aufzunehmen. Wir sind stolz bekannt zu geben, dass der ehemalige Formel-1-Fahrer Robert Doornbos im DUT19 einen Zeitangriff gegen Tom Coronel ausführen wird.

Das 'Rennen' findet auf unserer eigenen Teststrecke statt und wird von Rob Kamphues kommentiert. Rob wird uns auch interviewen, wo wir mehr über unser Team und das Projekt erzählen können. Dann wird der Artikel (so wie er ist) am Freitag, den 12. Juni um 22:30 Uhr auf Ziggo Sport ausgestrahlt.

All dies wird natürlich in angemessener Entfernung stattfinden. Wir werden alle RIVM-Regeln befolgen und das Auto dazwischen desinfizieren. Außerdem werden wir (leider) nur mit den notwendigen Teammitgliedern anwesend sein.


7-05-2020
Klicken Sie hier um den neuesten Newsletter der FSTD zu lesen, der weitere Informationen über die Annullierung der Wettbewerbe und über die Organisation eines Online-Wettbewerbs enthält.


31-03-2020
Aufgrund der Situation bezüglich des Coronavirus folgt das Formula Student Team Delft den offiziellen Richtlinien der niederländischen Regierung und der Gesundheitsbehörden. Das Wohlergehen unseres Teams ist für uns von größter Bedeutung. Dies bedeutet, dass wir unser Büro bis zum 6. April schließen werden. Nach dieser Zeit werden wir die Situation überprüfen und prüfen, ob andere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden müssen. Wir werden auch in der kommenden Zeit unsere Telefone und E-Mails beantworten.

Unser Team kann stolz auf unsere bisherigen Erfolge sein. Wir haben bereits viel gelernt, indem wir unsere Autos entworfen, getestet und gebaut haben. Es ist schwierig, zurückzutreten, aber wir fühlen uns der Gesellschaft gegenüber verantwortlich. Der größte Formel-Studenten-Wettbewerb wurde nun abgesagt. Es besteht die Möglichkeit, dass andere folgen, was bedeutet, dass wir im Sommer keine Spiele besuchen werden. Diese Entscheidung wirft natürlich mehrere Fragen auf: Werden wir weiterhin zwei Autos bauen? Können wir bei sicherem Wetter an einem anderen Spiel teilnehmen? Es wirft aber auch eine andere Frage auf; Können wir als großes Team von 110 Ingenieuren einen anderen Beitrag zur Gesellschaft leisten? Gibt es Projekte, bei denen wir zur Bekämpfung des Coronavirus beitragen können? Wir haben noch nicht alle Antworten und brauchen einige Zeit, um alle Aspekte zu klären. Wir werden so schnell wie möglich weitere Details mitteilen.

Julius van Bebber
Finance & Operations Manager


31-03-2020
Die Website des Formula Student Team Delft wurde aktualisiert! Klicken Sie auf diesen Link und sehen Sie sich die Seite an. 


18-06-2019
Der Rollout des DUT19 fand am Freitag, 14. Juni, auf dem Markt in Delft statt. Tbp ist seit mehreren Jahren Sponsor des Formula Student Team Delft. Wir unterstützen die Studenten, indem wir ihr Elektronikdesign analysieren und Feedback geben. Die Produktion und Lieferung der Leiterplatten (PCBA's) sind ebenfalls Teil des Sponsorings.


11-02-2019
Klicken Sie hier um den Newsletter des FSTD vom Februar 2019 zu lesen.


31-01-2019
Onlangs heeft de design presentatie plaatsgevonden van de DUT19! Bekijk hier het filmpje.


15-06-2018
Träume verwirklichen - Formula Student Team Delft präsentiert den DUT18. Kurzfilm über den Aufbau der nächsten Generation von Ingenieuren [Video in Englisch verfügbar]


09-04-2018
Lesen Sie die März 2018 Ausgabe des Newsletters des Formula Student Team Delft


12-03-2018
Lesen Sie die Februar 2018 Ausgabe des Newsletters des Formula Student Team Delft


08-02-2018
Lesen Sie die Dezember 2017/Januar 2018 Ausgabe des Newsletters des Formula Student Team Delft


05-12-2017
Lesen Sie die November 2017 Ausgabe des Newsletters des Formula Student Team Delft


01-11-2017
Lesen Sie die Oktober 2017 Ausgabe des Newsletters des Formula Student Team Delft


01-10-2017
Lesen Sie die September 2017 Ausgabe des Newsletters des Formula Student Team Delf


16-6-2017
Die Einführung der DUT17 fand am 16 Juni statt. Mehrere tbp-Kollegen nahmen an dieser Veranstaltung teil. Zunächst wurde in Pathé Delft ein Vortrag über die Realisierung der DUT17 gehalten. Anschließend wurde die DUT17 auf dem Markt vorgestellt. Dies wurde von einer Demonstration der DUT17 und Vorgängerin begleitet. Anschließend konnten die Gäste die DUT17 in der D: DREAM-Halle aus nächster Nähe betrachten, wo auch ein Grillfest stattfand. 


21-2-2017
'Electronics Manufacturing Services company tbp electronics has been helping out our team since 2013! Not only do they help us with the early involvement incl. design and testing, but they also help us with the assembling of the electrical components. Thanks to the longlasting collaboration of Formula Student Team Delft and tbp, we can rely on high quality components!'. Read more on pages 16/17 in our newsletter Way of Life 41.


22-1-2017
Das Formula Student Team präsentiert stolz die Design-Präsentation des DUT17!
Klicken Sie hier für das Video